Einsätze - Feuerwehr Eldagsen

Feuerwehr Eldagsen
Feuerwehr Eldagsen
Direkt zum Seiteninhalt
Heute um 10.45 Uhr wurden die Kameraden aus Eldagsen und Springe zu einer in einem LKW eingeklemmten Person alarmiert. Der Unfall ereignete sich auf einem Acker in Eldagsen, in Verlängerung des Landwehrwegs.
An der Einsatzstelle eingetroffen, wurde ein auf der Seite liegender LKW vorgefunden. Der Fahrer war bei Bewusstsein und mit dem Fuß in der Kabine des Fahrzeugs eingeklemmt, konnte sich aber nicht selbst befreien. Unter der Zuhilfenahme von verschiedensten Rettungsgeräten wurde sich Zugang zum Fahrerraum verschafft und die eingeklemmte Person befreit. Im Anschluss wurde sie von den Rettungskräften übernommen und in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Text und Bilder: Oliver Bahls
Heute um 14:55 Uhr wurden die Kameradinnen und Kameraden aus Eldagsen und Springe zu einer Rauchentwicklung
in das Industriegebiet in Eldagsen alarmiert. An der Einsatzstelle eingetroffen, einem holzverarbeitenden Betrieb, begannen
die Einsatzkräfte aus Eldagsen und Springe mit der Erkundung der Lage vor Ort. Eine zum Betrieb gehörige Person wies
die Feuerwehrkräfte ein und führte sie zu einer Holzhackschnitzelmaschine, bei der im Inneren Glut auszumachen war.
Die Holzhackschnitzel wurden aus der Maschine geräumt und abgelöscht.
Im weiteren Verlauf der Lageerkundung stellte sich dann heraus, dass sich über ein an der betroffenen Maschine
montiertes Rohrsystem, welches zu einem Silo führt, die Glut in das dieses ausgebreitet hatte.
Die Einsatzkräfte demontierten das Rohrsystem, um weitere Glut ausfindig zu machen und begannen mit der
Brandbekämpfung im Silo.
Mittels einer Drehleiter wurde die Filteranlage auf dem Dach des Silos, welche auch Glutnester aufwies, gespült
und so die Glut nach unten, in das zum großen Teil leere Silo geschwemmt. Unter Atemschutz wurde dann alles
restliche Material aus dem Silo geschippt und abgelöscht.
Im Laufe des Einsatzes wurden die Kameradinnen und Kameraden aus Holtensen zur Versorgung der
Einsatzkräfte nachallarmiert.
Gegen 20:10 Uhr wurde der Einsatz beendet.
Oliver Bahls
Pressesprecher
Freiwillige Feuerwehr Springe
Nach Angaben der Polizei kam der 51-jährige Fahrer eines Verkaufswagens - etwa für Wochenmärkte - am Freitagabend um 19.10 Uhr zwischen Eldagsen und Gestorf von der Fahrbahn ab.
Der Mann war in Richtung Gestorf unterwegs, als sein großes Fahrzeug in einer Rechts-Links-Kurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Wagen streifte zwei Bäume - dabei rissen Teile der Seitenverkleidung sowie des Dachs ab.
Die Feuerwehren Springe und Eldagsen rückten zur Unfallstelle aus. Die Eldagser Kameraden mussten den 51-Jährigen aus dem Fahrzeug befreien, weil er nicht alleine aussteigen konnte. Er musste mit schweren Verletzungen per Rettungswagen ins Friederikenstift nach Hannover gebracht werden.
Die Straße war während der Rettungs- und Aufräumarbeiten über Stunden in beide Richtungen voll gesperrt. Ortskundige Autofahrer wurden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren - entweder über Völksen oder über die Bundesstraße 3.

Text NDZ

https://www.ndz.de/blaulicht/blaulicht-springe_artikel,-unfall-zwischen-eldagsen-und-gestorf-51jaehriger-schwer-verletzt-_arid,2662558.html

Freiwillige Feuerwehr Stadt Eldagsen
Turmstr.8 31832 Eldagsen
Zurück zum Seiteninhalt